Tarragona

Wir haben in dieser doch sehr schoenen Stadt einen verlassenen Campingplatz gefunden, der allerdings in unseren Karten als noch aktuell ausgezeichnet ist. Naja macht uns ja nichts, also Zelt aufgeschlagen, Isomatten und Schlafsaecke rausgeholt und uns gestern in die Sonne gepackt. In der Nacht hat es dann doch mal wieder geregnet (das zweite Mal hier innerhlab von fuenf Wochen). Und wie immer haben wir Eis gegessen und abgewartet, dass der Regen voruebergeht. Uebermorgen oder einen Tag spaeter (je nachdem, wieviel ich fahren will mit meinem Radl) werden wir dann endlich unser Ziel Barcelona erreicht haben. Wahrscheinlich werden wir uns hemmungslos, schluchzend in die Arme fallen und Traenen werden aus unseren Augen springen wie Sturzbaeche (leichte Uebertreibung natuerlich ;-)).
Wir freuen uns doch schon ziemlich auf diese Stadt, denn immerhin wurde mir erzaehlt, dass Barcelona doch etwas Besonderes sein soll. Na mal schauen.
Hier jedenfalls wandern wir ab und zu die Kuestenstrasse hoch und sehen aufs glitzernde Meer, das umringt ist von steilen und nicht ganz so steilen Felsabschnitten.
Die Touristen werden hier immer mehr, inzwischen sehen und hoeren wir auch ab und zu deutsche Worte, was uns nach fuenf Wochen spanisch nun vollends verwirrt, aber irgendwie muessen wir uns ja auf Deutschland wieder einstimmen :-)
So der naechste Eintrag dann wirlklich erst aus Barcelona :-)
Bis dahin geniessen wir hier noch die Waerme und hoffen, dass sich das Wetter in Deutschland einigermassen positiv aendert, wenn wir dann in einer Woche noch leicht bekleidet aus dem Flugzeug steigen werden ;-)

Gruesse an alle...

24.8.06 14:16

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL