Ciudad Real...

...heisst die Stadt, in der wir uns nun gerade befinden. Gelegen auf dem Mittelpunkt der Strecke zwischen Lissabon und Valencia, machen wir hier eine kleine Radpause und tanken mal einen Tag keine Radluft sondern geniessen das immer sonnige Wetter, das uns diesmal ja auch nicht stoert wie sonst bei unseren Radtouren.
Die letzten zwei, drei Tage ging es durch sehr bergiges Land ud ich als kleiner Radneuling kroch die Berge mit Schritttempo hoch, schitzend und triefend aus allen Ecken meines Koerpers, um dann oben angelangt den Wind der Abfahrt ins Gesicht gepeitscht zu bekommen (was aber durchaus positiv war :-)). Wir sind durch Gebiete gefahren, diè ueberhaupt nicht fuer Tousristen vorgesehen sind, denn die Menschen dort haben uns angesehen, als kaemen wir nicht nur aus einem fremden Land, sondern als waeren wir auch noch komplett von einem anderen Stern. Sie sind Fremde nicht gewohn und erst recht keine Verrueckten, die mit ihren Raedern durch die Berge fahren, im August, in Spanien.
In den groesseren Staedten dagegen sieht das anders aus. Heir fallen wir zwar auch ein bisschen auf (weil wir wirklich gar keine typischen Touristengebieten anfahren), aber hier interessieren sich dann eher die Menschen auch dafuer, was wir machen und noch vor haben.
Leider gibt es nicht viele kostenguenstige Jugendherbergen hier und so haben wir auch einmal auf einer Parkbank geschlafen, um Geld zu sparen. Waehrend ich dann schon schlummerte, tummelten sich immer noch Kinder und Jugendliche im Park rum. Erstaunlich, wie lange die hier wach bleiben.
Und immer wieder erstaunlicher, dass nichtmal die Angestellten in Hotels englisch sprechen koennen.
Nun, so lerne ich wenigstens Spanisch richtig gut ;-)


Dann sende ich mal ganz viele Gruesse an Deutschland und hoffe mal boesartigerweise, dass es dort gaaaanz viel regnet, damit ich die Sonne und die Abwesenheit von Wolken hier noch mehr geniessen kann :-)

Bis zum naechsten Mal...

7.8.06 14:26

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


le_cerf (8.8.06 17:18)
du glaubst gar nicht, wie gut so ein paar regentage einem von der knallenden und bulligen sonne ausgedörtem gehirn tun können *lol*

na denn, viel spaß noch
le cerf