Erhört

Wenn ich rede, erzähle ich über mich, über meinen Tag, meine Gedanken, meine Ideen.
Und dennoch bleibt immer ein Teil in mir verborgen, den nur ich kenne. Nicht meine engsten Freunde oder meine Familie sind in der Lage diesen Abschnitt meiner Seele in mir zu sehen.
Oft schon habe ich mir die Frage gestellt, ob ich es mir wünschen würde, dass Menschen, denen ich vertraue eben diesen Teil in mir sehen und fühlen könnten?
Doch dann erscheinen Zweifel auf der Bildfläche.
Kann ich diesem Menschen wirklich vertrauen?
Geht ein Stück von der Jana, die ich jetzt bin verloren, wenn ich mich komplett offenbare?
Muss nicht jeder Mensch ein Geheimnis in sich tragen um interessant zu bleiben?

Doch warum habe ich dann so sehr das Bedürfnis danach zu reden und gehört zu werden?

8.6.06 00:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL